Die Töchter des Pelias I

Das Thema, entnommen der griechischen Mythologie und nachzulesen bei Ovid, ist in 6 großen Malereicollagen und einem Triptychon verarbeitet. Die Bilder stellen das Handeln der Töchter des Pelias dar, nicht als Illustration der Geschichte, sondern als Metaphern für Themen wie Konflikt und Irrtum, Gewalt und Zerstörung, Erkenntnis und Reue, Schuld und Trauer. Die monumentale Wucht der Figuren unterstreichen die Dramatik der Themen , die Steinstrukturen der Körper , die wider alles Lebendige steht, bewirken das Gegenteil, eine Erstarrung und Unterkühlung der Situation.

1993 Malereicollage/Lwd 260 x 320, 8-teilig

1993
Malereicollage/Lwd
260 x 320, 8-teilig